Grußwort von Herrn Pater Justin

„Fürchtet euch nicht!“ “Ich bin bei euch“! (Mt.28, 10 & 20) Das ist die Verheißung des Herrn an seine Jünger, bevor er in den Himmel aufgefahren ist.

Mit den gleichen Worten wendet er sich heute an uns.  Und die gleichen Worte möchte auch ich an Sie richten, liebe Leserinnen und Leser.

Eine schwierige Zeit liegt für uns alle hinter uns, nachdem die Pandemie wie ein unerwarteter heftiger Sturm über uns hereinbrach und zahlreiche Strukturen unseres Zusammenlebens zerstörte.

Der Herr ist sich all dessen bewusst, was wir in dieser Zeit der Pandemie durchgemacht haben, und Er ist denen nahe, die sich isoliert fühlten und noch fühlen. Die ganze Kirche ist Ihnen nah und kümmert sich um Sie, sie liebt Sie und will Sie nicht allein lassen!

Auch jetzt, da eine lange Zeit der Isolation und der Einschränkungen endet und das gesellschaftliche Leben langsam wiederaufgenommen wird, ist Gott bei uns.

Er ist bei uns, während sich nach und nach wieder mehr Möglichkeiten eröffnen, unser menschliches Miteinander vielfältig und reichhaltig zu gestalten. Gott sei Dank dafür!

Denn so wie in den dunklen Momenten während der letzten Monate der Pandemie sendet der Herr auch weiterhin seine Engel, um uns in der Einsamkeit zu trösten, in Kraftlosigkeit zu stärken und in Hoffnungslosigkeit zu ermutigen.

Ich wünsche Ihnen allen, dass Sie jeden Tag den Besuch eines Engels erhalten, der Sie Gottes Botschaft „Ich bin bei euch“ spüren lässt.

Gott segne Sie alle!