Sakramente und Seelsorge

Taufsakrament

Christ wird man durch die Taufe. Dieses Sakrament verbindet den Getauften für immer mit Christus und lässt ihn zur Gemeinschaft der Kirche (vor Ort und weltweit) gehören. Die Taufe ist die Grundlage des christlichen Lebens und das Eingangstor zu den anderen Sakramenten.

Erstkommunion

Die Eucharistie ist die eigentliche Mitte des christlichen Lebens und das wichtigste Sakrament: Alle anderen Sakramente sind auf sie hingeordnet. Unter dem Zeichen von Brot und Wein schenkt sich Christus und lässt uns seine Gegenwart sinnenfällig erfahren.

Firmsakrament

„Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist“ – mit diesen Worten zeichnet der Firmspender ein Kreuz aus Chrisam auf die Stirn des Firmlings. Es drückt aus: Was in der Taufe grundgelegt wurde, die Gemeinschaft mit Christus und seiner Kirche, soll in der Firmung noch einmal gestärkt und gefestigt werden.

Ehesakrament

Der Lebensbund den Mann und Frau miteinander eingehen ist von Christus zur Würde eines Sakramentes erhoben worden. Die Ehe ist die engste und zugleich dichteste Form christlicher Gemeinschaft, sie ist Kirche im Kleinen. Darum steht sie auch unter dem besonderen Segen Gottes.

Krankenkommunion und Krankensalbung

Bei der Krankensalbung wird kranken oder alten Menschen der Beistand Gottes zugesagt, der sie von Ängsten befreien und stärken soll. Sie kann auch zum wiederholten Mal empfangen werden bei jeder ernsthaften Erkrankung. Vorbereitung und Ablauf:…

Sterben, Tod und Beerdigung

Allgemein Wenn in ihrer Familie ein Sterbefall eingetreten ist, so bitten wir sie, mit dem Pfarramt Kontakt aufzunehmen. Hier wird dann der Termin für die Beerdigung, den Sterberosenkranz und das…