4 – Feuer

Du bist das Licht der Welt …

11. Station (in der Kurve vor der Brücke)

Ich lasse das Bild auf mich wirken und lese die Bibelstellen.
Entflamme DU all meine Sinne!

12. Station

Ich bete:

Gott des Lebens
du bist Feuer und Flamme für uns
erfülle uns
mit deiner glühenden Liebe
damit der Funke überspringt
und unsere Sehnsucht entfacht
stecke uns an
mit deiner glühenden Liebe
damit neue Hoffnung aufflackert
und wir Leuchtkraft entfalten
begeistere uns
mit deiner glühenden Liebe
damit wir immer mehr brennen für dich
und Brücken des Friedens und der Versöhnung bauen
stärke uns mit deiner glühenden Liebe
damit wir langen Atem bewahren
und Feuer und Flamme bleiben für dich.
Amen.

© Hannelore Bares / www.aufbrechen-ins-leben.de

13. Station: Feuer

Was kann ein Feuer für uns Menschen alles sein?

Als Flamme einer Kerze bringt es mir Licht in dunkler Nacht –
wie die Flamme der Osterkerze, die mir Hoffnung schenkt.
Als Feuer im Kamin schenkt es mir Wärme in kalten Stunden.
Am Lagerfeuer schenkt es mir Gemeinschaft mit Freunden.
Dort, wo Feuer außer Kontrolle gerät, wird es zur Bedrohung.
Bin ich mir dieser Kraft bewusst? Habe ich Ehrfurcht und Respekt?

Du bist das Licht der Welt …

Titelbild: Martin Manigatterer in Pfarrbriefservice.de