1 – Wasser

Lied

Alle meine Quellen entspringen in dir, in dir mein guter Gott …

2. Station (Schaukasten bei der Bücherei)

Das blaue Tuch im Schaukasten symbolisiert das Wasser.
Ich nehme mir Zeit und lese die Bibelstellen.

            Wasser als Quelle unseres Lebens –
           Wasser spendet Leben
           Durst nach Wasser –
                       Durst nach Leben
            Wasser bewegt sich, fließt, plätschert –
                        Mein Lebensfluss

3. Station (Einfahrt zum Parkplatz neue Turnhalle)

Das Bild zeigt die Paar, das Wasser unserer Heimat.
Ich betrachte das Bild.          

So wie sich die Paar ständig bewegt, so bewegen auch wir uns durch Gottes Kraft und verändern uns im Laufe unseres Lebens.
Oft wird deshalb das Leben mit einem Fluss verglichen. Manchmal ist der Fluss des Lebens reißend, dann wieder sacht dahinfließend.
Im Fluss bleiben bedeutet: lebendig sein.
Gott will, dass ich lebendig bin und im Fluss des Lebens mein Leben gestalte. „Beweglich“ im Denken und Tun, Verantwortung übernehme.
Ich nehme den Fluss meines Lebens wahr.

4. Station

Ich bete:

Du bist die Quelle
Gott
Quelle meines
und allen Lebens
Lebendigkeit
Fülle
Lebensfluss
Mit DIR, meiner inneren Quelle
verbunden
strömt die Fülle des Lebens.

(Ursula Lobmaier)

Lied

Alle meine Quellen entspringen in dir, in dir mein guter Gott …

Titelbild: “Bistum Luxemburg” aus: Pfarrbriefservice.de