Grüß Gott!


Herzlich willkommen auf  unserer Internetseite!

Mögen wir Gläubigen alle im Gebet vereint bleiben.

In der Tat befinden wir uns in einer schwierigen Situation, die durch den Ausbruch der Corona-Virus- Pandemie verursacht wurde! Im Moment sind  wir, wie wir alle wissen, dazu aufgefordert, in unseren Häusern eine Selbst-Quarantäne einzuhalten und die soziale Distanzierung als Präventivmaßnahme zu befolgen.

Da wir nicht in die Kirche gehen können, kommt dem Gebet des einzelnen zu Hause eine noch stärkere und größere Bedeutung zu. Wo auch immer wir sind, lasst uns im Geist verbunden sein und denen, die in Not sind, Gebete und Hilfe zukommen lassen.

Lassen Sie uns dieser Zeit mit viel Ruhe und Zuversicht begegnen. Gott segne Sie alle!

Ihr Pfarrer

Justin Nambelil, O Praem.


Aus gegebenem Anlass informieren wir Sie über unsere Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus

(Donnerstag, 26.3., 13:30 Uhr) Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege hat das Verfahren hinsichtlich Bestattungen  aktualisiert: Beerdigungen im engsten Familienkreis stellen einen triftigen Grund zum Verlassen der eigenen Wohnung dar. Für solche Beerdigungen bedarf es auch keiner Ausnahmegehmigung im Einzelfall mehr. Voraussetzungen für die Durchführung sind allerdings:

  • Die Trauergesellschafft umfasst nur den engsten Familienkreis (eine Teilnahme insbesondere von Frunden, Bekannten und Kollegen ist nicht gestattet).
  • Die Teilnehmerzahl beträgt möglichst höchstens 10, maximal 15 Personen (die Bestattungsmitarbeiter und der Geistliche zählen nicht zu dieser Zahl).
  • Eine Bekanntmachung des Bestattungstermins in der Presse oder auf sonstige Weise unterbleibt.
  • Es nehmen keine Personen mit Fieber oder Symptomen einer Atemwegsinfektion teil.

Zur Vermeidung von Infektionen bei der Feier sind noch weitere Vorgaben einzuhalten (Mindestabstand etc.) Generell sollen Bestattungen soweit möglich verschoben werden. Im Übrigen wird nach wie vor empfohlen, Bestattungen soweit möglich zu verschieben.

(Mittwoch, 18.3., 7:00 Uhr) Zahlreiche staatliche und kirchliche Maßnahmen sind derzeit in Kraft, um die Auswirkungen der Corona-Pandemie für das Gesundheitssystem bewältigbar zu halten. Für unsere Pfarreiengemeinschaft bedeutet das:

  • Alle öffentlichen Gottesdienste müssen entfallen.
    • Die mit ihnen verbundenen Intentionen werden wir zu gegebener Zeit nachholen. Nehmen Sie (wenn die Situation wieder überschaubar ist) dazu Kontakt mit dem Pfarrbüro auf.
    • Die Sonntagspflicht ist damit ebenfalls ausgesetzt. Nutzen Sie die zahlreichen Möglichkeiten Gottesdienste im Fernsehen, Radio oder Internet mitzuverfolgen. Tipps finden Sie hier.
    • Für den Besuch des einzelnen bleiben die Kirchen geöffnet. In den Kirchen liegt auch ein von uns erstelltes Blatt für einen Gottesdienst zuhause. Das können sie gerne mitnehmen!
  • Auch sämtliche anderen Veranstaltungen und Zusammenkünfte entfallen für die nächste Zeit (Atem.pause, Exerzitien im Alltag, Versöhnungstag, Erstkommunion-, Firmvorbereitung, Chorproben, Seniorenkreis, Geburtstagsbesuche, Ministrantentreffen …).
  • Das Pfarrbüro bleibt für Besucherverker vorläufig geschlossen, ist aber telefonisch, per e-Mail etc. weiter erreichbar.
  • xxx [gestrichen nach Update vom 20.3.]
  • Geplante Taufen müssen verschoben werden. Dies gilt vorläufig für die Monate März und April. Sollte die Geltung der aktuellen Maßnahmen verlängert werden, sind auch Trauungen von dieser Regelung betroffen. Nottaufen sind selbstverständlich möglich.
  • Die Sakramente der  Beichte, Krankensalbung und Krankenkommunion werden auf Anfrage gespendet, scheuen Sie sich nicht mit dem Pfarrbüro oder den Seelsorgern direkt Kontakt aufzunehmen. – Die regulären Haus- und Krankenbesuche und der Gottesdienst im betreuten Wohnen entfallen.
  • Die Erstkommunionen in unserer Pfarreiengemeinschaft am 26. April und am 3. Mai können nicht stattfinden. Wir bedauern das sehr und werden zusammen mit den betroffenen Familien, wenn die Lage wieder überschaubar ist, nach einem baldigen Ersatztermin suchen.
  • Zur Firmung am 22. Mai sind noch keine Informationen verfügbar, die Zeit wird zeigen, ob sie stattfinden kann.
  • Als Seelsorger möchten wir gerade in dieser Zeit für sie da sein! Scheuen sie sich nicht Kontakt mit uns aufzunehmen!

Sehen wir aufeinander, wer eventuell Hilfe braucht!
Bleiben wir im Gebet verbunden!
Miteinander und im Vertrauen auf Gott werden wir die Krise meistern!

Die Informationen des Bistums finden sie →hier oder →hier!


Wachse, Jesus, wachse in mir.
In meinem Geist, in meinem Herzen,
in meiner Vorstellung, in meinen Sinnen.

Wachse in mir in deiner Milde, in deiner Reinheit,
in deiner Demut, deinem Eifer, deiner Liebe:

Wachse in mir mit Deiner Gnade,
Deinem Licht und Deinem Frieden.

Wachse in mir zur Verherrlichung Deines Vaters,
zur größeren Ehre Gottes. Amen.

Pierre Olivaint (1816–1871)


So erreichen Sie uns …

Katholische Pfarrgemeinde Dasing St. Martin
Unterzeller Str. 10a, 86453 Dasing
Tel.: +49 8205 96321 0
Fax: +49 8205 965321 29
E-Mail: st.martin.dasing@bistum-augsburg.de

Pfarrbüro Öffnungszeiten
Mo, Di, Do      08:30 – 11:30 Uhr
Do                      15:00 – 18:00 Uhr

Das Pfarrbüro ist derzeit für Besucherverkehr geschlossen, per Telefon, Mail, … sind wir aber gerne für Sie da!

Pfarrsekretärin: Monika Seibold